Skip to main content

Unterschied Kappsäge und Kapp-Zugsäge?

Die Kappsäge besitzt einen Sägekopf, der mit dem Sägetisch verbunden ist und „nur“ nach unten abgesenkt werden kann. Die geringe Schnittbreite ist für Sie als potentieller Käufer hierbei zu beachten. Sie sind in der Wahl der Größe Ihrer Werkstücke an die Maße der Kappsäge gebunden. Bei einer Kapp-Zugsäge sitzt der Sägekopf auf einem kugelgelagerten Doppelrohr und kann sowohl nach vorne als auch nach hinten bewegt werden. Der Anwender hat eine viel größere Schnittfläche zur Verfügung. Der Sägekopf einer normalen Kappsäge will nach dem Beenden des Sägevorgangs wieder zurück in seiner alte Ursprungssituation. Die Begrenzung der Schnittbreite liegt bei der Größe des Sägeblattes. Aber die Kapp-Zugsäge erlaubt die Bewegung des Sägekopfes und kann sich so dem Werkstück anpassen. Die klassische Kappsäge hat normalerweise Ihre Grenzen beim Zuschneiden von Laminat. Für alles was breiter ist, brauchen Sie die Kapp-Zugsäge.

Sicheres Arbeiten mit Qualitätswerkzeug

Jedes Jahr verletzen sich rund 250.000 Personen beim Heimwerken. Fast die Hälfte davon sind Unfälle an den Händen. Grund genug beim Kauf einer Kapp- und Gehrungssäge auf wirkliche Qualität zu achten. Nicht immer geht es darum, die günstigen Modelle und Anbieter zu meiden und nur zu den teuren Markenprodukten zu greifen. So gab es erst im letzten Jahr einen Produkttest auf testberichte.de, bei der eine Einhell Kappsäge für unter 70€ mit der Note Sehr gut bewertet wurde.

Grundlegende Kriterien bei der Auswahl sind Funktionalität, Präzision und ein geringes Eigengewicht. Die Sicherheit ist oft auch bei älteren Kappsägen nicht mehr gegeben. Sicherheitsvorkehrungen an den Sägen sind lange nicht unbenutzt geblieben und evtl. eingeklemmt, rostig oder defekt. Die schlechte Wartung von solchen Keller-Werkzeugen ist, wenn überhaupt gemacht, auch eher schlecht als recht. Winkel, Anschläge, Schrauben und Muttern haben sich durch Witterung und Feuchtigkeit verzogen oder stecken fest. Halterungen auf Tischen sind marode und schon wird die alte Kappsäge zu einem echten Sicherheitsproblem. Auch darf man manch altes Schätzlein gemäß den aktuellen Bestimmungen auch gar nicht mehr einsetzen.

Beim Kauf einer neuen Kapp- und Kapp-Zug-Säge sind die aktuellen Test und Preisvergleiche eine gute Orientierungshilfe. Aber auch wenn Sie zu einem Modell greifen, dass nicht die Bestnote abbekommen hat, kann es für Sie genau das richtige Werkzeug sein. Grundsätzlich lässt sich aber durchaus sagen, dass Qualität eben auch Ihren Preis hat. Ein Vergleich lohnt sich aber dennoch. Bei sehr günstigen Angeboten und Produkten aus dem Diskounter, steckt aber meist doch ein Billiganbieter dahinter, der seinen günstigen Preis auch an der Qualität der Produkte und ihrer Verarbeitung festmachen muss. Billig ist dann eben auch leider oftmals nicht vergleichbar mit der Qualität von echtem Qualitätswerkzeug.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *